Stamm E.v.T

Als Stamm existieren die Pfadfinder in Gelsenkirchen-Heßler seit dem 02.02.1992. Aber die Pfarrgemeinde St. Elisabeth konnte schon seit mehr als 10 Jahren vor diesem Datum auf die pfadfinderische Komponente in der Jugendarbeit bauen; so lange hat es schließlich gedauert, bis die Siedlung Heßler alle Stufen beisammen hatte. Gut' Ding will eben Weile haben!

Ebenso gestaltete sich die Wahl eines Stammesnamens als nicht ganz so einfach, getreu des pfadfinderischen Credos, ist der Weg des geringsten Widerstandes ja nicht zwangsläufig der Richtige. Schliesslich überzeugte die heilige Elisabeth von Thüringen als erstrebenswertes Vorbild, durch ihr an Selbstaufgabe grenzendes Engagement für die Schwachen.

Eine weitere Brücke war so zur Gemeinde geschlagen und die Rosenlegende (Elisabeth entging der vermutlich schwerwiegenden Strafe für die Unterstützung der Armen, indem sich von ihr geschmuggeltes Brot bei Entdeckung in einen Strauss rote Rosen verwandelt haben soll) lieferte willkommene Elemente für das Stammeslogo.

Im Laufe der Jahre ist der Stamm so auch bei nicht pfadfinderisch-infizierten zum Begriff geworden und der Stamm sowie die Gemeinde profitieren heute von dem gewachsenen Netzwerk aus verschiedensten Akteuren. Wir wollen auch in Zukunft daran arbeiten, dass das Ganze in Heßler mehr bleibt als die Summe der Einzelteile.

Die Leiterrunde E.v.T.


Kontakt:

leiterrunde (at) dpsg-evt.de